Menü aufklappen Menü schließen
 
Startseit SV Witzsik Bausachverständiger Download und Services Kontaktformular Bausachverständiger Witzsik Anfahrt zu ABT Witzsik E-Mail an Klaus Witzsik Bausachverständiger

Klaus Witzisk

Von der IHK Nord Westfalen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
für Wärme- und Feuchteschutz

 Schimmelspürhund
Schimmelspürhund
Schimmelspürhund
Schimmelspürhund

Schimmelpilzbelastung in Wohnräumen
Schimmelspürhund – Ben

Eigentlich ein ganz normales Kinderzimmer, gerade erst renoviert, sauber und an den Wand-u. Deckenflächen kein Schimmel zu erkennen. Und dennoch sind diese kleinen unangenehmen Silberfische und ein leichter modriger Geruch immer wieder feststellbar. Feuchtemessungen lieferten keine Hinweise auf eine signifikante Durchfeuchtung, auch Oberflächen-Temperaturmessungen mittels Thermografie zeigten keine auffälligen Bereiche. Auf Grund der immer wieder auf dem Fußboden feststellbaren Silberfische wurde eine Feuchteeinwirkung vermutet. Denn die Silberfische mögen es in der Regel dunkel, warm und feucht. Die Theorie: Wo es ständig feucht ist, ist in der Regel auch mit einer Schimmelpilzbildung zu rechnen, dies würde auch den modrigen Geruch erklären.

Zur Lösung dieses Auftrages setzten wir das Team Anke & Ben ein.

Anke Janssen ist Hundeführerin und selbst TÜV-Zertifizierte Sachverständige für die Erkennung, Bewertung u. Sanierung von Schimmelpilzbelastungen, an ihrer Seite der Mischlingsrüde Ben. Er kann die 15 häufigsten Schimmelpilzarten erschnüffeln, gemeinsam sind sie ein starkes Team. Ben bekommt seinen Auftrag und los geht’s, mit seiner hochempfindlichen Nase wird alles abgesucht. Nach kurzer Zeit zeigt der Rüde eine Stelle an, jetzt heißt es, spielen mit Ben und Arbeit für die Handwerker, sie müssen jetzt die angezeigte Stelle freilegen. Die Arbeit für den Schimmelspürhund Ben war getan und die Ursache gefunden. Die Erfahrung zeigt, bei nicht offensichtlicher Schimmelpilzbildung kann der Einsatz eines Schimmelpilzspürhundes eine gute Alternative sein.